Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Küchenarmaturen

Es gibt sie in schwarz oder weiß, aus glänzendem oder mattem Edelstahl, in günstig oder als Luxusversion. Sie sind klappbar oder ausziehbar und von Herstellern wie Franke, Blanco oder Grohe. Sie haben die verschiedensten Designs und zahlreiche Funktionsweisen: Küchen Armaturen.
Was unspannend klingt, wird häufig unterschätzt. Wasserhahn ist eben nicht gleich Wasserhahn und die richtige Armatur in der Küche verleiht dem gesamten Raum eine ganz persönlichen Note und oft erst das „gewisse Etwas“. Gerade stilbewusste Menschen haben oft festgestellt, dass die Schönheit oft im Detail steckt. Wo der Eine ohne nachzuschauen nicht einmal sagen kann, welche Farbe seine Wasserhähne zuhause haben, macht der Andere sich ausgiebig Gedanken ob die Armaturen für die neue Küche nun eher eckig oder doch lieber geschwungen ausfallen sollen. Möchten wir eine neue Spültischarmatur online kaufen, treffen wir in den Suchergebnissen meistens auf Armaturen von Blanco, Grohe oder Franke. Diese drei bekannten Hersteller von Küchenarmaturen verkaufen moderne Produkte aus widerstandsfähigem Edelstahl. Sucht man als Laie nun online nach einer passenden Spültischarmatur, ist man dennoch häufig erst einmal überfordert von der Vielzahl der Angebote. Ein Überblick über die wichtigsten Fragen rund um Küchenarmaturen ist also der erste Schritt.

Es gibt sie in schwarz oder weiß, aus glänzendem oder mattem Edelstahl, in günstig oder als Luxusversion. Sie sind klappbar oder ausziehbar und von Herstellern wie Franke, Blanco oder Grohe. Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Küchenarmaturen

Es gibt sie in schwarz oder weiß, aus glänzendem oder mattem Edelstahl, in günstig oder als Luxusversion. Sie sind klappbar oder ausziehbar und von Herstellern wie Franke, Blanco oder Grohe. Sie haben die verschiedensten Designs und zahlreiche Funktionsweisen: Küchen Armaturen.
Was unspannend klingt, wird häufig unterschätzt. Wasserhahn ist eben nicht gleich Wasserhahn und die richtige Armatur in der Küche verleiht dem gesamten Raum eine ganz persönlichen Note und oft erst das „gewisse Etwas“. Gerade stilbewusste Menschen haben oft festgestellt, dass die Schönheit oft im Detail steckt. Wo der Eine ohne nachzuschauen nicht einmal sagen kann, welche Farbe seine Wasserhähne zuhause haben, macht der Andere sich ausgiebig Gedanken ob die Armaturen für die neue Küche nun eher eckig oder doch lieber geschwungen ausfallen sollen. Möchten wir eine neue Spültischarmatur online kaufen, treffen wir in den Suchergebnissen meistens auf Armaturen von Blanco, Grohe oder Franke. Diese drei bekannten Hersteller von Küchenarmaturen verkaufen moderne Produkte aus widerstandsfähigem Edelstahl. Sucht man als Laie nun online nach einer passenden Spültischarmatur, ist man dennoch häufig erst einmal überfordert von der Vielzahl der Angebote. Ein Überblick über die wichtigsten Fragen rund um Küchenarmaturen ist also der erste Schritt.

1 von 14
Villeroy & Boch Como Küchenarmatur
Villeroy & Boch Como
ab 135,00 €
Villeroy & Boch Como Shower Vorfenster Armatur
Villeroy & Boch Como Shower Window
214,00 € 249,00 €
Kludi Scope Vorfenster Küchen-Armatur
Kludi Scope Vorfenster
ab 120,00 €
Günstige Vorfenster Armatur Ideal Standard Start B9333AA
Ideal Standard Start B9333AA
99,00 € 129,00 €
BLANCOORION-S-F Chrom
BLANCOORION-S-F Chrom
229,00 €
Kludi Trendo Vorfenster Armatur Chrom
Kludi Trendo Vorfenster
179,00 €
Systemceram Move
Systemceram Live
ab 149,00 €
Systemceram Move
Systemceram Move
ab 305,00 €
Systemceram Snow
Systemceram Snow
ab 109,00 €
Dornbracht Einhebelmischer mit Spülbrausengarnitur
Dornbracht Tara Classic Set
ab 570,00 €
Grohe Blue Home Minta Mineralwasser Trinkwasser-System
Grohe Blue Home Minta
1.549,00 €
Grohe Blue Magnesium Filter 40691001
Grohe Blue Magnesium
99,00 €
BLANCO LARESSA-F Chrom
BLANCO LARESSA-F Chrom
199,00 €
BLANCO LIVIA-S Mangan
BLANCO LIVIA-S Mangan
429,00 €
BLANCO LIVIA-S Chrom
BLANCO LIVIA-S Chrom
269,00 €
BLANCO AVONA-S Chrom ND
BLANCO AVONA-S Chrom ND
259,00 €
BLANCO AVONA Chrom
BLANCO AVONA Chrom
199,00 €
BLANCO CARENA-S Chrom ND
BLANCO CARENA-S Chrom ND
219,00 €
BLANCO CARENA Chrom
BLANCO CARENA Chrom
149,00 €
1 von 14

Die funktionale Wohlfühl-Küche planen

Während bei der Design- Frage jeder auf sein eigenes Bauchgefühl hören sollte und schnell einen passenden Hersteller gefunden hat, wissen jedoch die wenigsten Hobbyköche über die Funktionalität der Armaturen Bescheid. Ist der durchschnittliche Kücheneigentümer beim Online- Kauf beispielsweise vor die Frage gestellt, sich zwischen einer Spültischarmatur mit Niederdruck oder einer Hochdruck-Armatur zu entscheiden, folgen meist nur ein Schulterzucken und ein fragender Blick.
Wer sich, wie die meisten Menschen, keine angestellte Haushaltshilfe leisten kann und auch auf den Luxus eines leidenschaftlichen Hobbykochs in den eigenen vier Wänden verzichten muss, steht eigentlich mindestens einmal täglich in der Küche. Neben Gemüse schneiden und Nudeln kochen fällt bei der Zubereitung eines Abendessens noch einiges mehr an Aufgaben an: Vor dem Kochen Hände waschen, schon einmal Wasser aufsetzen, schnell zwischendurch die dreckige Pfanne spülen und für den kleinen Durst zwischendurch noch ein Schluck aus der Leitung. Wasser ist in der Küche einfach das A und O.
Würde man einen Tag lang zählen, wie oft man in den eigenen vier Wänden die Wasserhähne auf- und wieder zudreht, dann ist man mit großer Sicherheit erstaunt und verblüfft vom Ergebnis.
Den Luxus, Wasser stets zur freien Verfügung zu haben, sind wir in Deutschland längst gewöhnt.
Hahn auf, Wasser raus, Hahn zu. Niemand muss mehr kilometerweit laufen um Wasser aus dem nächstgelegenen Brunnen zu holen. Das magische Verbindungsstück zwischen unterirdischen Rohren und dem kühlen Nass ist die Küchenarmatur. Weshalb also schenken wir etwas, das so alltäglich und so unabdinglich für unser Leben ist, so wenig Aufmerksamkeit? Natürlich muss es nicht der goldene Wasserhahn sein, aber hohe Qualität für einen moderaten Preis erhalten Sie bei Nordsee-Küchen. Funktionelle Armatur für die Küche

Armaturen für die Küche mit Brause

Wer für seine Küche eine neue Armatur aussuchen möchte, hat oft die Qual der Wahl. Neben Farbe, Material und Optik bieten Spültischarmaturen auch eine enorme Auswahl an Funktionalität. Neben den klassischen „Hahn auf, Strahl raus, Hahn zu“-Armaturen gibt es auch die Möglichkeit einer Schlauchbrause für die Küche.
Armaturen mit Brause sind besonders beliebt bei Köchen. Beim Gemüse waschen ist es um einiges schneller und simpler, dem gesunden Grün einfach eine schnelle Dusche zu verpassen, um so Erdrückstände oder Schadstoffe abzuspülen. Der Wasserdruck ist über eine Schlauchbrause besonders leicht zu regulieren, folglich erspart man sich nasse Überraschungen beim unvorsichtigen Aufdrehen des Wasserhahns. Die beliebten Armaturen mit Brause sind wiederum in verschiedene Ausführungen unterteilt. Wo für ein Spülbecken mit normaler Größe meistens eine durchschnittliche Schlauchbrause ausreicht, eignet sich bei Küchen mit großen Spülbecken eher eine Spültischbatterie mit Pendelbrause. Die Pendelbrause ist, vereinfacht gesagt, vergleichbar mit einer Duschbrause. Mit den flexiblen und widerstandsfähigen Wasserschläuchen lässt sich jeder Quadratzentimeter des Beckens gut erreichen und reinigen. Dreckige Töpfe und Pfannen sind bei der Armatur mit Brause nicht nur schneller, sondern auch gründlicher gespült. Wo bei einer Spültischbatterie mit normalem Wasserhahn erst der schwere Topf richtig unter dem Wasserstrahl positioniert werden muss, damit das Wasser jede Ecke des Geschirrs erreicht, lässt sich mit der Schlauchbrause sogar von unten jeder Fleck erreichen. Legt man besonderen Wert auf Qualität und Optik, wählt man im besten Fall eine Armatur mit verchromter Brause. Die Spültischbatterie glänzt so stärker, wirkt sauberer und ist tatsächlich weniger Anfällig für Rost und Schmutz. Der Chrom schützt die Armatur vor Wasserablagerungen und Kratzern. Küchenarmatur mit Brause

Küchenarmatur in Niederdruck

Bei Küchenarmaturen unterscheidet man zwischen Spültischarmaturen mit Hochdruck und Niederdruckarmaturen.
Ob Sie eine Armatur mit Niederdruck oder Hochdruck benötigen, können Sie ganz leicht feststellen:

  1. Grundsätzlich muss beachtet werden, ob die Armatur über einen Boiler oder Warmwasserspeicher betrieben wird oder ob sie direkt an der Wasserleitung bzw. den Durchlauferhitzer angeschlossen ist. Ist Ihre Armatur direkt an den Boiler angeschlossen, benötigen Sie dringend eine Niederdruckarmatur.
  2. Diese Niederdruckarmatur sollte drei Anschlüsse haben. Beim Niederdruck fließt zunächst kühles Wasser in den Hahn. Dort wird es von einem Ventil abgeriegelt. Sobald das Ventil geöffnet wird, fließt das Wasser weiter in den Warmwasserspeicher und verdrängt dort das heiße Wasser. So wird heißes Wasser entnommen und der Tank gleichzeitig wieder befüllt.
  3. Keine Sorge bei einem tropfenden Überlauf. Die Leitung ist nicht etwa kaputt, sondern hat hier die Möglichkeit zur natürlichen Druckregulierung.
  4. Niemals sollte ein Warmwasserspeicher mit einer normalen Hochdruck Armatur betrieben werden. Aufgrund des Drucks besteht hier die Gefahr, dass der Wassertank explodiert.

Unabhängig davon, ob Sie eine Armatur mit Niederdruck oder Hochdruck benutzen, können Sie sich natürlich für ein Modell ohne oder mit Brause entscheiden. Innerhalb der Mischbatterie bestimmen Sie durch Drehen des Hahns nach rechts oder links die Temperatur des Wassers. Die Mischbatterie führt den Strom des kalten Wassers mit dem des warmen Wassers zusammen und erreicht so die erzeugt Temperatur im Spülbecken.
Immer häufiger werden auch Sensoren in Armaturen verwendet. Wir kennen Sie von öffentlichen Waschbecken im Kino oder der Arztpraxis. Ohne einen Hahn zu berühren, registriert der Sensor durch eine Bewegung vor der Brause, dass es Zeit ist, das Wasserventil zu öffnen. Diese Sensorarmaturen funktionieren sowohl mit Niederdruck als auch mit Hochdruck und schneiden bei Hygiene- Tests besonders gut ab. Viele Haushalte entschließen sich mittlerweile zu dieser besonders sauberen Lösung in der Küche.

Die perfekte Spültischarmatur

Sind Sie auf der Suche nach der perfekten Spültischarmatur für die Küche, müssen Sie zu aller erst klären, welche Funktionen Ihre Armatur haben soll.
Kochen Sie beispielsweise in Ihrem Spülbecken einen Brauseschlauch benutzen, muss sicher gestellt sein, dass Ihre Spültischarmatur einen passenden Anschluss für die Brause bereitstellt. Haben Sie sich für eine Brause entschieden, sollten Sie darauf achten, dass diese aus hochwertigem Edelstahl gefertigt ist. So ist die Langlebigkeit von Design und Funktionalität am Spülbecken sicher gestellt.
Ist die passende Brause gefunden, zum Beispiel eines der vielfältigen Produkte von Grohe, müssen Sie diese in die Spültischarmatur einbauen. Vorher sollten Sie für sich entscheiden, ob Sie einen Spülmaschinenanschluss benötigen. Sollten Sie ungern von Hand Geschirr spülen und sich deshalb für eine Spülmaschine entschieden haben, benötigen Sie eine speziell gefertigte Armatur die einen Spülmaschinenanschluss bereit stellt.
Zusätzlich muss im Vorfeld in Erfahrung gebracht werden, ob Sie eine Niederdruckarmatur oder eine Hochdruckarmatur benötigen. Dies ist abhängig von der Art des Wasserzulaufs. Eine Niederdruckarmatur brauchen Sie grundsätzlich, wenn die Armatur direkt an den Boiler bzw. Ihren Warmwasserspeicher angeschlossen ist. Erfolgt der Wasserzulauf jedoch direkt über die Wasserleitung oder Ihren Durchlauferhitzer, kaufen Sie besser eine Hochdruckarmatur. Sollten Sie die falsche Spültischarmatur einbauen, besteht bei Armaturen mit Niederdruck die Gefahr, dass Ihr Wassertank platzt.
Wie Sie sehen gibt es auf der Suche nach der perfekten Spültischarmatur einige Stolpersteine. Bevor Sie sich also in den Onlineshop von Grohe stürzen, empfiehlt es sich, die angesprochenen Fragen zu klären. So lassen sich nicht nur Zeit und Nerven schonen, sondern auch Ihr Portmonee. Mit der falschen Edelstahl- Vorrichtung laufen Sie Gefahr, einige Anschlüsse in der Küche kaputt zu machen, folglich muss der Uninformierte bei Pech teure Reparaturen bezahlen. Sich ein wenig ins Thema einzulesen oder einen Experten um Rat zu fragen, lohnt sich also.
Eine weitere Möglichkeit Wasser, und somit bares Geld zu sparen, liegt im Gebrauch eines Durchflussbegrenzers. Wie der Name schon vermuten lässt, wird über diese Vorrichtung der Wasserdurchlauf auf eine festgelegte Menge begrenzt. Der Durchflussbegrenzer teilt am Hahn den Wasserstrahl auf und erhöht so den Wasserdruck. Folglich bleibt der Reinigungskomfort erhalten, obwohl Sie bis zu 30% weniger Wasser verbrauchen. Da freut sich nicht nur der Kontoauszug, sondern auch die Umwelt.

Ratgeber zum Wasserhahn Kauf

Den Wasserhahn für die Küche gibt es in verschiedensten Preiskategorien. Einige Modelle kann man online sehr günstig erstehen, andere wiederum haben ein exklusives Design oder spezielle Funktionen und sind deshalb etwas teurer. Den Küchenwasserhahn gibt es beispielsweise als praktisches Modell mit Brause oder als normale Armatur. Kaufen Sie eine Küchenbrause, müssen Sie verhältnismäßig etwas tiefer in die Tasche greifen. Hält man sich jedoch einmal vor Augen, wie lange einem ein Wasserhahn in der Küche treue Dienste erweist, kommt man zu dem Schluss, dass diese Investition durchaus lohnenswert ist. Kaufen Sie dann noch eine qualitativ hochwertige Mischbatterie, werden Sie je nach Nutzungsintensität viele Jahre keinen neuen Wasserhahn mehr benötigen.
Sowohl normale Wasserhähne als auch Wasserhähne mit Brause können im Alter oder bei unsachgemäßer Benutzung anfangen zu tropfen. Tropft ein Wasserhahn erst einmal, beginnt das Geräusch besonders nachts schnell störend zu werden. Wasserhähne für die Küche unterscheiden sich in dieser Hinsicht nicht von den Hähnen im Badezimmer. Kauft man einen Küchenwasserhahn besonders günstig, hält die Dichtung in Einzelfällen weniger lang als bei den Luxusmodellen. Sie müssen jedoch auch bei geräuschvoll tropfenden Modellen nicht gleich den kompletten Hahn austauschen. Manchmal reicht es schon, die Düse am Wasserhahn abzunehmen, mit Essig oder einem speziellen Reiniger zu entkalken und diese daraufhin wieder zu montieren. Schon dieser kleine Trick lässt Sie schnell besser schlafen. Ganz ohne das lästige Plitsch-Platsch aus dem Nebenraum.
Ein weiterer Fehler der häufig begangen wird, ist, dass gerade die kräftigeren Zeitgenossen unter uns den Hahn viel zu fest zudrehen. Dreht man häufig zu fest, schadet dies massiv der Dichtung und diese wird im schlimmsten Fall unbrauchbar. Der wohl simpelste Trick gegen einen tropfenden Wasserhahn ist ein einfacher Faden. Leidet man beispielsweise in einem Hotel unter dem störenden Geräusch, findet man in den meisten Zimmern ein kleines Nähkit mit normalem Bindfaden. Schneiden Sie ein großzügiges Stück ab und binden es an die Düse des Wasserhahns. Das undichte Tropfen verwandelt sich so im Handumdrehen zu einem lautlosen Rinnsal den Bindfaden entlang. Eine dauerhafte Lösung ist dies zwar nicht, aber eine geräuschlose Nacht und erholsamer Schlaf sind garantiert.

Ratgeber: Wie finde ich die optimale Mischbatterie für meine Küche?

Eine Mischbatterie ist eine technische Vorrichtung, ohne die wir entweder mit eiskaltem oder kochend heißem Wasser Geschirr spülen müssten. Sie regelt durch das Bedienen von Ventilen den Wasserdruck und durch Vermischen von kaltem und heißem Wasser die Temperatur.
Die Mischbatterie rettet also unsere Hände vor Brandblasen oder Frostbeulen. Sie temperiert unser Wasser angenehm „handwarm“.
Kauft man eine fertig gestaltete Einbauküche, kann man sich das Anschließen der optimalen Mischbatterie ersparen. Jedoch ist auch das Montieren der Modelle für Hochdruck, sowie der Modelle für Niederdruck, mit etwas Übung relativ leicht. Grohe vertreibt Modelle, welche Sie ohne besondere Kenntnisse selbst einbauen können. Zahlreiche Anleitungen, Tipps und Hilfestellungen finden Sie online.
Beim Kauf einer neuen Mischbatterie sollten Sie sich vorerst für ein Material entscheiden. Von sehr günstigen bis sehr teuren Modellen ist auf dem markt alles zu haben. Häufig diktiert das Material den Preis. Mischbatterien gibt es aus Titan, Granit, Kunststoff oder Edelstahl. Bei den Modellen aus Kunststoff kann es bei zu hohem Wasserdruck erfahrungsgemäß zu Haarrissen kommen, welche die Batterie unbrauchbar machen. Was die Wahl des Materials betrifft, ist der persönliche Geschmack entscheidend. Es empfiehlt sich jedoch, das passende Modell zur Küchenplatt zu kaufen. Schon unterschiedliche Sorten von Edelstahl können sich schnell „beißen“, was oft unschön aussieht.
Verbringen Sie viel Zeit in der Küche, sollten Sie eine Mischbatterie mit Zusatzfunktionen in Erwägung ziehen. So existieren beispielsweise Vorrichtungen, welche per Thermostat die Mischtemperatur stabilisieren, dies funktioniert selbst bei Druck- und Temperaturschwankungen der Zuflüsse. Außerdem können Sie viel Wasser und Geld sparen, wenn Sie einen sogenannten Durchflussbegrenzer benutzen. Günstige Modelle gibt es auch hier von Grohe.

Ratgeber: Küchenarmatur mit Niederdruck oder Hochdruck kaufen?

Um herauszufinden, ob Sie für Ihre Küche eine Niederdruck- oder eine Hochdruckarmatur kaufen sollten, müssen Sie grundsätzlich das Prinzip verstehen, nach welchem der Wasserzulauf funktioniert. In den meisten Küchen ist ein Anschluss für eine Hochdruckarmatur zu finden. Ob Ihre Armatur über Hochdruck funktioniert, wissen Sie wenn Sie die Anschlüsse über dem Spülbecken zählen. Sehen Sie dort zwei Anschlüsse, ist einer für den Zulauf des kalten Wassers verantwortlich und der andere Wasserzulauf leitet das heiße Wasser in den Wasserhahn. Bei Hochdruck liegt der Wasserdruck zwischen 2 und 6 Bar.
Etwas komplizierter wird es beim Niederdruck. Eine Niederdruckarmatur wird benötigt wenn Sie über dem Spülbecken nur einen Anschluss zählen. Dieser Anschluss dienst dem Zulauf von kaltem Wasser. Neben der Niederdruckarmatur wird auch ein Niederdruckspeicher benötigt. Diesen können Sie als Küchenzubehör online kaufen. Meist ist dieser Speicher jedoch schon vorinstalliert. Sollte dies nicht der Fall sein, stellt in vielen Fällen der Vermieter ein solches Gerät zur Verfügung. Der Einbau eines Niederdruckspeichers ist verhältnismäßig unkompliziert. Das Gerät funktioniert ähnlich wie ein kleiner Boiler. Kaltes Wasser läuft rein, das darin gespeicherte heiße Wasser wird nach oben gedrückt und fließt auf Abruf aus dem Hahn. Das nun kühle Wasser wird im Boiler durch Strom erwärmt. Die Niederdruckspeicher selbst erzeugen selbstständig keinen Druck, was dem Niederdruck seinen Namen verleiht. Warum welche Armatur benötigt wird und was der genaue Unterschied zwischen Hochdruck und Niederdruck ist, können Sie in den Küchenratgebern nachlesen. Diese stehen online oder als Zeitschrift zur Verfügung. Beachten Sie jedoch die Anzahl der Anschlüsse, bleibt Ihnen jeder weitere Test vor dem Einbau erspart.
Beide Modelle gibt es natürlich auch mit Durchflussbegrenzer, der Unterschied zwischen Nieder- und Hochdruck ist dabei nicht relevant. Der Einbau eines solchen Wassersparers ist für den Laien mit einer passenden Anleitung aus einem Küchenratgeber leicht zu bewältigen. Wenn Sie weitere Fragen zum Einbau oder Kauf haben, fragen Sie doch einfach mal im Bekanntenkreis herum. Ein Experte für Küchenzubehör hilft immer gerne.

Ratgeber: Was kostet eine gute Küchenarmatur?

Der Preis einer Küchenarmatur ist abhängig von ihrer Ausstattung. Ist man dazu bereit, seine Armatur online zu bestellen, sind die Kosten deutlich geringer. Online findet man häufig günstige Vorrichtungen die laut Empfehlungen trotzdem von hoher Qualität sind. Ist ein Angebot jedoch besonders günstig, handelt es sich häufig um eine Armatur aus Kunststoff. Diese kosten manchmal sogar weniger als 50€. Ist die Küchenarmatur besonders hochwertig gearbeitet oder mit speziellen Zusatzfunktionen ausgestattet, können die Kosten sogar auf einen vierstelligen Betrag steigen. Häufig sind diese Armaturen aus besonders strapazierbaren Materialien wie Granit oder Teflon gearbeitet und versprechen eine hohe Lebensdauer.
Was man letztendlich als „gute“ Küchenarmatur definiert, bleibt jedem selbst überlassen. Klar ist jedoch, dass eine rein funktionale Apparatur weitaus günstiger ist als die Sonderausstattung. Für Küchenliebhaber, bei denen „gut“ nicht gleich „günstig“ ist, lohnt es sich durchaus, in Design, Funktionalität und Langlebigkeit zu investieren.

Ratgeber: Welche Spültischarmatur ist die richtige?

Welche Spültischarmatur zu welchen Küchen passt, muss jeder Koch selbst entscheiden. Neben verschiedenen Designs und Materialien kann man auch zwischen vielfältigen Funktionen wählen. Optisch sollten sie von der Materialbeschaffenheit und der Farbe immer zum Spültisch und zur Arbeitsplatte passen. Die richtige Spültischarmatur rundet die Spüle ästhetisch erst richtig ab.
Bezüglich der Funktionalität und der Bedienungsart hat man die Qual der Wahl. Möchte man eine Schlauchbrause mit hoher Flexibilität oder eine Ausziehbrause mit großem Radius? Es gibt für jedes Bedürfnis in der Küche die passenden Angebote. Ausziehbrause und Schlauchbrause sind meistens mit Chrom beschichtet. Die Metallschicht schützt vor Kratzern und Korrosion. Ist die Chromschicht jedoch nicht dick genug aufgetragen und wird zu unregelmäßig poliert, wird sie schnell matt und stumpf und bekommt im schlimmsten Fall Risse. Bei der Suche nach der richtigen Spültischarmatur sollte man also die Finger von auffällig günstigen Angeboten lassen, wenn einem die Langlebigkeit der Armatur am Herzen liegt.
Ein weiterer Nachteil bei Billigproduktionen ist der teils hohe Bleigehalt in den Armaturen. Über das Metall gelangt das Blei schnell ins trinkbare Leitungswasser. In Deutschland gibt es keine Norm zum Bleigehalt von Küchenarmaturen. Somit ist bei Billigkäufen besondere Vorsicht geboten.
Geht man einmal in sich und überlegt, wie viel Stress eine Armatur pro Tag verkraften muss, zieht es einen ebenfalls zu einem Produkt mit hoher Materialbelastbarkeit. Bis zu 100 mal am Tag drehen wir das Wasser auf, und das zugegebenermaßen nicht immer besonders sanft.
Dennoch gilt bei der Suche nach der optimalen Küchenarmatur nicht das Prinzip billig= schlecht. Wer sich auskennt, kann jede Menge Geld sparen.

Praxistipp: Einhebelmischer für die Küche

Einen Einhebelmischer hatte wohl jeder von uns schon einmal in der Hand. Dennoch wissen die wenigsten Menschen, worum es sich bei einem Hebelmischer handelt. Bei einer solchen Vorrichtung hat man es nicht mit den üblichen zwei Ventilen für warmes und für kaltes Wasser zu tun, sondern nur mit einem Hebel, welcher bei Druck nach oben das Ventil im Wasserhahn öffnet. Grundsätzlich gilt: Je höher der Hebel, desto weiter ist das Ventil geöffnet, desto höher die Durchflussmenge.
Durch Bewegen des Einhebelmischers, auch Einhandmischer genannt, nach rechts und links reguliert man die Temperatur des Wassers. Der Wasserhahn ist direkt mit der Mischbatterie verbunden, der Einhebel sorgt also für eine besonders schnelle Temperaturanpassung. Ob als normale Spülenarmatur oder als Brausearmatur: der Einhebelmischer passt in jede Küche.
Beim Abwaschen weist der Küchenmischer einige Vorteile auf: Der Wasserverbrauch sinkt um mehrere Liter täglich. Dieses Phänomen ist leicht zu erklären: Sowohl Wasserdruck als auch Wassertemperatur sind mit einem Griff eingestellt. Daher stammt auch der Begriff Einhandmischer.
Meist ist der Wasserhahn verchromt. Bei guter Pflege und regelmäßiger Politur ist der Chrom nicht nur ein optisches Highlight. Vielmehr sorgt er für eine große Robustheit und Widerstandskraft der Spülenarmatur. Der Chrom schützt zusätzlich vor Korrosion.
Im Gegensatz zu einer Armatur mit zwei Mischventilen ist der Einhebelmischer besonders für ungeduldige Köche perfekt geeignet. In einer Hand den Topf balancierend ist mit einem sanften Stoß gegen den Mischer ohne Wartezeit die richtige Temperatur sofort erreicht.
Einen einzigen Nachteil gibt es jedoch: Dreht man beim Einhandmischer nur kaltes Wasser auf, gelangt über die Mischbatterie auch immer etwas warmes Wasser in den Hahn. Dieses warme Wasser benötigt Energie und verursacht folglich Kosten. Verrechnet man diesen Betrag jedoch mit dem Geld, was sonst beim Einstellen der richtigen Temperatur mit zwei Ventilen durch den Hahn fließt, liegt der Einhebelmischer im Preisrennen ganz klar vorne.